Rekrutierung
"Ihr, die Ihr Euch versammelt habt, dem Ruf des Caesar zu folgen, vernehmet die Richtlinien.

Neue Mitglieder der Legio XIX Augusta müssen folgende Richtlinien erfüllen:

1) Grundsätzliches
Für alle Legionäre und Auxiliare gilt folgender Grundsatz: Jeder kämpft, keiner drückt sich. Unsere Ausrüstung wird den Anforderungen von Vollkontaktfechten mit Schaukampfklingen angepasst. Sicherer Umgang mit Waffen und Rüstzeug sind ebenso unabdingbar wie eine dementsprechende physische und mentale Belastbarkeit. Wir stellen schließlich eine Kampfeinheit dar, und zumindest rudimentäre Grundkenntnisse sind zu erwerben, und in Training und simulierter Schlacht zu verfeinern. Kämpfende Frauen werden zugelassen, allerdings nur als Kampfsklavin bzw gladiatora.
Ferner sollte jeder Rekrut einen Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert haben, um im Falle einer Verletzung richtig reagieren zu können. Dies ist jedoch keine Bedingung. Das Mindestalter für den Beitritt beträgt 16 Jahre, für Kämpfer 18.

2) Kleidung
Truppenteile benötigen zum Einstieg eine Tunika, zwei cingula (gilt nicht zwingend für Auxiliare), genagelte caligae und den Willen, zu trainieren und sich einzubringen.
Später ist die Ausrüstung gemäß der Liste in der Labor-Sektion der Homepage auszubauen.
Auxiliare werden aus allen Völkern des Imperiums zugelassen, solange sie belegbare Ausrüstung und entsprechende Einflüsse zur Genüge darstellen könen.
Zivilisten haben es leichter, sie kommen mit Tunika, Gürtel und vernünftigen Schuhen aus.

3) Farben
Die "Farbdebatte" ist insgesamt etwas ermüdend, also haben wir uns entschlossen, für Legionäre weiße und rote Tuniken zuzulassen, für die Auxiliare gilt freie Wahl. Bei Umhängen gilt freie Wahl, solange der Schnitt passt (Halbkreismantel oder Rechteckmantel).

4) Waffen
Gekämpft wird AUSSCHLIESSLICH mit Holzschwertern bzw für den Schaukampf zugelassenen und von den erfahreneren Kämpfern genehmigten Klingen (gerundete Spitze, ca 3 mm Schlagkante). Die Schilde müssen den Kriterien HALTBARKEIT, GEWICHT und ABMESSUNG entsprechen, die Schildbuckel müssen Schaukampftauglich sein. Pila werden nicht im Schaukampf benutzt, es sei denn, die besitzen eine Kugelspitze für den Stoss. Gleiches gilt für hastae.

5) Kontingente
Die Anzahl der Auxiliare darf zu keinem Zeitpunkt die Anzahl der Legionäre übersteigen. Aktuelle Zahlen sind der Homepage zu entnehmen.

6) Aufnahme
Die Legio XIX Augusta ist kein Verein, sondern eine Interessengemeinschaft. Das heißt, das es keine "Aufnahme" im rechtlichen Sinne gibt. Wenn es passt, passt es, wenn nicht, eben nicht. Die Entscheidung liegt bei den ursprünglichen Mitgliedern, d.h. bei Timurus, Tyrax und Crassus.
Neuigkeiten
 
11.11.2010: Auftritt am Paulsen-Gymnasium

4./5.12.2010: Winterlager der Legion im Aalemannufer. Interessierte sind herzlich willkommen. (http://www.jfe-aalemannufer.de)

5.1.2011: Wir wünschen allen ein Frohes, Neues Jahr !
Aufgrund des Missbrauchs unserer "Kontakt"-Seite
sehen wir uns vorläufig gezwungen, diese zu sperren.
Sie erreichen uns weiterhin über die eMail-Adresse
LegioXIX@web.de
Werbung
 
"
 
Insgesamt hatten wir schon 53821 Besucher (305489 Hits)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=